Forum

Newsletter

Bitte melden Sie sich bei unserem Newsletter an.
Email:
anmelden
abmelden
 

Artikelsuche

Geben Sie einen Suchbegriff ein



ebiz-consult - Die PHP Profis

Zurück   Minigolf-Welt > Allgemeine Diskussionen > Dies & Das

Dies & Das Hier kann über aktuelle Ereignisse diskutiert werden oder über Dinge, die ansonsten interessieren. Jeder kann Diskussionen eröffnen oder sich daran beteiligen. Privatgespräche bitte ausschließlich im 'Stammtisch' führen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.01.2016, 09:49
Benutzerbild von Irrlicht
Irrlicht Irrlicht ist offline
Lichtlein
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.760
Standard Frohes neues Jahr 2016

Ich hoffe, Ihr seid alle gut hineingekommen und habt schön gefeiert.

Ich hab auch gefeiert, aber der Schreck fuhr mir trotzdem in die Glieder

http://web.de/magazine/panorama/terr...s-bka-31246666

Wenn man diesen Leuten doch bloß ihr Handwerk legen könnte.
__________________
Carpe diem!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.01.2016, 11:38
Benutzerbild von wate
wate wate ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 20.11.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 14.012
Standard

Wir hatten auch ordentlich Terror in der Straße. Ging um 18 Uhr mit Knallerei los und hat um 4 Uhr in der Früh mit den letzten Alkoholleichen aufgehört.

Nein, ich lasse mir von Terrorwarnungen, wie gestern (immer noch aktuell) nicht den Schneid abkaufen und mich in meinem Frohsinn einschränken.

Prosit Neujahr
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.01.2016, 18:14
Benutzerbild von pinkydiver
pinkydiver pinkydiver ist offline
Moderator Bälle, Material
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Hessen
Beiträge: 17.526
Standard

Zitat:
Zitat von Irrlicht Beitrag anzeigen

Wenn man diesen Leuten doch bloß ihr Handwerk legen könnte.
Könnte man, aber nicht mit Frau Merkel
__________________
Das Leben ist zu kurz, um hindurch zu rasen, wenn man nicht manchmal stehen bleibt und sich umschaut, könnte man es verpassen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.01.2016, 18:57
Benutzerbild von wate
wate wate ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 20.11.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 14.012
Standard

Was kann denn Angela für den IS? Mal ganz was Neues.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.01.2016, 09:16
Benutzerbild von Michelino
Michelino Michelino ist offline
Aufreißertyp
 
Registriert seit: 26.12.2006
Ort: Winnenden
Beiträge: 1.170
Standard

Zitat:
Zitat von wate Beitrag anzeigen
Was kann denn Angela für den IS? Mal ganz was Neues.
Grade lese ich in unserer eigentlich recht seriösen Zeitung "Sonntag aktuell" die Schlagzeile: "Trump wirbt für den IS". Also, wenn man das will und entsprechende Verbindungen konstruiert, ist jeder mehr oder weniger an allem schuld. Und unsere Angie sowieso - wenn's sein muss auch an AfD, Pegida, Legida, Ibebibebembio, biobiobuff und was noch so alles.
Nachdem unsere in München lebende Tochter an Silvester Nachtdienst hatte in ihrem Krankenhaus beim Sendlinger Tor, nicht weit vom Hauptbahnhof weg, und sie uns mit schriftlichen Neujahrsgrüßen von der Terrorwarnung erzählte, sind wir natürlich inmitten der Böller und Raketenbatterien (besonders beliebt das Paket namens "Paris" von Aldi - kein Witz!) ein bisschen ins Grübeln gekommen. Aber mal ehrlich: Geht sie nicht, wenn sie nach Dienstschluss um 7.00 Uhr in ihr Auto steigt und nach Hause fährt ein vielfach größeres Risiko ein als die derzeitige Terrorgefahr jemals für den Einzelnen sein kann?
Sehen wir vor lauter Medienhype um solche Ereignisse überhaupt noch die realen Gefahren, mit denen wir tatsächlich im Leben konfrontiert sind? Ist der Fahrer/die Fahrerin, die während der Fahrt ihre What's-App-Neuigkeiten checkt, nicht ein größeres Risiko als jeder Terrorist?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.01.2016, 11:08
Benutzerbild von Brandi
Brandi Brandi ist offline
Halbstarker
 
Registriert seit: 15.12.2014
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 311
Standard

Zitat:
Zitat von Michelino Beitrag anzeigen
Grade lese ich in unserer eigentlich recht seriösen Zeitung "Sonntag aktuell" die Schlagzeile: "Trump wirbt für den IS". Also, wenn man das will und entsprechende Verbindungen konstruiert, ist jeder mehr oder weniger an allem schuld. Und unsere Angie sowieso - wenn's sein muss auch an AfD, Pegida, Legida, Ibebibebembio, biobiobuff und was noch so alles.
Nachdem unsere in München lebende Tochter an Silvester Nachtdienst hatte in ihrem Krankenhaus beim Sendlinger Tor, nicht weit vom Hauptbahnhof weg, und sie uns mit schriftlichen Neujahrsgrüßen von der Terrorwarnung erzählte, sind wir natürlich inmitten der Böller und Raketenbatterien (besonders beliebt das Paket namens "Paris" von Aldi - kein Witz!) ein bisschen ins Grübeln gekommen. Aber mal ehrlich: Geht sie nicht, wenn sie nach Dienstschluss um 7.00 Uhr in ihr Auto steigt und nach Hause fährt ein vielfach größeres Risiko ein als die derzeitige Terrorgefahr jemals für den Einzelnen sein kann?
Sehen wir vor lauter Medienhype um solche Ereignisse überhaupt noch die realen Gefahren, mit denen wir tatsächlich im Leben konfrontiert sind? Ist der Fahrer/die Fahrerin, die während der Fahrt ihre What's-App-Neuigkeiten checkt, nicht ein größeres Risiko als jeder Terrorist?

Gefällt mir


Und der "Hype" um das Sylvesterpaket "Paris" zeigt in meinen Augen nur wieder die Scheinheiligkeit von vielen in unserer Gesellschaft. Als das Zeugs bestellt und produziert wurde hatte ganz sicher keiner eine Vorahnung was sich später in Paris ereignen sollte. Hätte man das Zeug als Händler einfach wegwerfen sollen? Oder eine Armee Hilfsarbeiter den Namen überkleben lassen sollen?
__________________
____________________________

und auch in der 2. Bundesliga gilt:

ich bereue diese Liebe nicht!

. . .
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.01.2016, 15:20
head202 head202 ist offline
Systemkritiker
 
Registriert seit: 24.08.2010
Ort: Im Schatten der Burg, hoch über der Ruhr.
Beiträge: 918
Standard

Zitat:
Zitat von Brandi Beitrag anzeigen

Gefällt mir


Und der "Hype" um das Sylvesterpaket "Paris" zeigt in meinen Augen nur wieder die Scheinheiligkeit von vielen in unserer Gesellschaft. Als das Zeugs bestellt und produziert wurde hatte ganz sicher keiner eine Vorahnung was sich später in Paris ereignen sollte. Hätte man das Zeug als Händler einfach wegwerfen sollen? Oder eine Armee Hilfsarbeiter den Namen überkleben lassen sollen?
Ich denke nach den ersten Vorfällen in Paris hätte man den Namen noch ändern können. Andererseits frage ich mich, ob man immer gleich solche Verbindungen hineindenken muß.

Ich habe aber mit dieser Tradition der Knallerei grundsätzlich ein Problem. Wenn ich Jahr für Jahr von erheblichen Verletzungen lese, frage ich mich, ob das wirklich sein muß. Verbieten würde ich es trotzdem nicht, da jeder selbst entscheiden muß ob er sich so einer Gefahr aussetzen will.
__________________
__________________________________________________ _

Wenn Du ich wärst, dann wäre ich lieber Du.

www.minigolf-felderbachtal.de
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.01.2016, 18:19
Benutzerbild von Brandi
Brandi Brandi ist offline
Halbstarker
 
Registriert seit: 15.12.2014
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 311
Standard

Zitat:
Zitat von head202 Beitrag anzeigen
Ich denke nach den ersten Vorfällen in Paris hätte man den Namen noch ändern können. Andererseits frage ich mich, ob man immer gleich solche Verbindungen hineindenken muß.
Ohne jetzt vom Fach zu sein oder interne Kenntnisse zu haben denke ich mal das das Zeugs da schon lange produziert war (inkl. der Verpackungen) und in Zentrallagern auf den Versand gewartet wurde. Allerdings stimme ich Dir auch mit der Aussage des "hineindenkens" absolut zu!


Zitat:
Zitat von head202 Beitrag anzeigen
Ich habe aber mit dieser Tradition der Knallerei grundsätzlich ein Problem. Wenn ich Jahr für Jahr von Verletzungen lese, frage ich mich, ob das wirklich sein muß. Verbieten würde ich es trotzdem nicht, da jeder selbst entscheiden muß ob er sich so einer Gefahr aussetzen will.
Wer es möchte soll es tun. Als Kid hat mir das immer Spaß bereitet, und Unfälle passieren überall. Immerhin jagen wir keine Ballons mit brennenden Kerzen in den Himmmel.
Ich denke aber auch dieses Zeugs wird von Jahr zu Jahr sicherer - was in den 70/80ern in die Luft geblasen wurde würde heute wohl nicht mal mehr Freigaben erhalten.
Und wer Haustiere hat wird es nicht mehr knallen.
__________________
____________________________

und auch in der 2. Bundesliga gilt:

ich bereue diese Liebe nicht!

. . .
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.01.2016, 20:10
head202 head202 ist offline
Systemkritiker
 
Registriert seit: 24.08.2010
Ort: Im Schatten der Burg, hoch über der Ruhr.
Beiträge: 918
Standard

Zitat:
Zitat von Brandi Beitrag anzeigen
Ohne jetzt vom Fach zu sein oder interne Kenntnisse zu haben denke ich mal das das Zeugs da schon lange produziert war (inkl. der Verpackungen)

.
Ich denke aber auch dieses Zeugs wird von Jahr zu Jahr sicherer - .
Ich dachte da eher an den Anschlag auf die Redaktion am Anfang des Jahres.

Und das das Zeug immer sicherer wird, erzähl mal den 29 Verletzten aus Datteln, wobei einer Frau sogar ein Fuß amputiert werden mußte. Hier war eine Batterie umgefallen und feuerte dabei dann in eine Menschenmenge. Es ist nämlich der unsachgemäße Umgang, der zu diesen Unfällen führt. Naturgemäß ist hier viel Alkohol im Spiel und diese beiden Dinge passen nun mal nicht zusammen.
__________________
__________________________________________________ _

Wenn Du ich wärst, dann wäre ich lieber Du.

www.minigolf-felderbachtal.de
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.01.2016, 13:37
Benutzerbild von wate
wate wate ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 20.11.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 14.012
Standard

Das Feuerwerk zum Neujahrstag gehört zur guten alten Tradition weltweit. Richtig ist, dass Raketen und Böller in Händen von Kindern und alkolisierten Menschen ein unkontroliiertes Risiko darstellen. Ob das auch zur Tradition gehört, weiß ich nicht, aber man kann sowas nur kontrollieren, wenn man den Verkauf von Feuerwerkskörpern verbietet. Dann darf man aber auch keinen Alkohol und keine Zigaretten mehr verkaufen, weil gerade durch diese beiden Sachen erheblich mehr Schaden angerichtet wird.

Zum sensiblen Umgang mit Vorfällen und Geschichte würde ich im Fall der mit "Paris" verkauften Knaller auch angesichts der beiden Terroranschläge in Paris zu mehr Gelassenheit anraten. Ich weiß zwar nicht, warum ein Raketensortiment "Paris" heißen muß, aber Pariser werden ja auch von Terroristen benutzt. Was übrigens sinnvoll ist, damit sich diese Idioten nicht vermehren.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

 


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

mein-auwi.de (c) 2006 IMPRESSUM     Design & Entwicklung von ebiz-consult.de powered by ebiz-today.de